über meine Wut.

Zum ersten Mal weiss ich nicht, ob ich das, was ich hier schreibe, wirklich schreiben darf.

Ich habe mit meinem geliebten Vater geredet, bzw. er mit mir. Er sprach endlich über meinen Bruder, der anno 1979 drei Tage nach seiner Geburt starb.

Wir sprachen über seinen Ärger auf den Dorfpfarrer, der nach dem Tode meines Bruders nicht mal bereit war, in unser Haus zu kommen. Nein. Meine Eltern mussten ins Pfarrhaus gehen. Wie schwierig war es für meine Eltern, diesen Gang zu tätigen? Wie viel Abgebrühtheit gehört dazu, eine schwer traumatisierte Frau zu sich zu bestellen? Wie schwer muss es für meinen Vater gewesen sein, ein solches Gespräch zu führen?

Ich bin wütend.

Mein Vater beschrieb mir, wie unglaublich beleidigend und beschämend die Pflege anno 1979 im Kantonsspital Frauenfeld war. Meine Mutter hatte eben erst ihren Sohn verloren, wurde nicht begleitet. Mein Vater fand sie in ihrem Nachthemd auf dem Parkplatz auf, verwirrt, weinend. Niemand hat sich um sie gekümmert. Im Gegenteil. Sie sollte schnell verschwinden, denn man wollte eine Panik unter den Müttern der Abteilung vermeiden. Ihr Schicksal hat niemanden bekümmert. Mein Bruder wurde meinem Vater so übergeben, als wäre er ein Gegenstand in einer Schuhschachtel. Mein Bruder wurde obduziert.

Was ist da geschehen?

Ich will es wissen.
Ich werde es herausfinden.

(to be continued)

6 Gedanken zu “über meine Wut.

  1. Das darf man nicht nur, das soll man schreiben. Und verbreiten. Und dem nachgehen. Und zeigen, dass es so nicht geht. Und nie mehr gehen soll. Und dass es so, wie es gegangen ist, falsch lief.

    Liken

  2. ja. ich überlege die ganze zeit, wie ich es anstellen soll. ich will den obduktionsbericht lesen, um zu begreifen. ich will es schwarz auf weiss. dann will ich das papier verbrennen.

    Liken

  3. Schockierend! Frühre war man da offenbar sehr hart! Eine Bekannte hat mir mal erzählt, man habe sie nach einer Totgeburt nach Hause geschickt mit dem Satz: Lassen Sie sich möglichst schnell von ihrem Mann ein Neues machen, Sie sind ja noch jung …

    Liken

  4. Hast du auf der Polizei nachgefragt? Obduktion muss doch irgendwie über den Rechtsweg erfolgen, vielleicht haben die Unterlagen(oder ist das nur im Krimi so)? Und sonst beim Spital selber?

    Liken

  5. Doch du hast ein Recht auf alle deine Gefühle, auch und gerade auf deine Wut denn das ist eine Riesensauerei die da passiert ist. Sowas nennt sich dann christlich

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.